Auf zum Traumjob - Mein Erfahrungsbericht zum Onlinekurs von Aha Retreats

Bist du aktuell unzufrieden mit deinem Job? Möchtest du eine Veränderung, aber weißt gar nicht, wohin es gehen soll? Möchtest du herausfinden, wer du bist und was dir im Leben wichtig ist?Wenn du eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, dann habe ich einen tollen Tipp für dich, wer dich dabei unterstützen kann. Das sind Marion und Steffi von Aha Retreats. Die beiden haben einen Onlinekurs entwickelt, der dir hilft

  • herauszufinden, wer du bist, was du willst und welcher Job zu dir passt,
  • Klarheit über deine Stärken, Interessen und Werte zu erlangen,
  • Selbstvertrauen, Selbsterkenntnis und Mut zu entwickeln und
  • deine nächsten Schritte zu planen.

Ich durfte in den letzten Wochen diesen Onlinekurs testen und habe bereits im letzten Jahr über meine ersten Erfahrungen berichtet. Hier kannst du übrigens noch einmal ausführlich nachlesen, wie der Kurs aufgebaut bist, welche Basis hinter dem Coaching-Programm steckt (Stichwort: Design Thinking) und welche Themen durchlaufen werden.

Mein Erfahrungsbericht Onlinekurs „Auf zum Traumjob“

Da ich nun den Onlinekurs abgeschlossen habe, möchte ich ein kleines Fazit ziehen, über ein paar Aha-Momente und Erfahrungen berichten sowie einen kleinen Einblick in den Kurs geben.

Im Kurs „Auf zum Traumjob“ wirst du anhand von Videos durch die theoretischen Hintergründe sowie Coaching-Aufgaben geführt. Marion und Steffi geben dir auch Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen und haben viele Anregungen und Tipps, die mich sehr inspiriert haben. Beide haben eine sympathische und natürliche Ausstrahlung, sodass ich mir gerne die Videos angeschaut habe und es Spaß gemacht hat, die praktischen Übungen zu machen. Zu jeder Coaching-Aufgabe gibt es übrigens Arbeitsblätter zum Herunterladen, sodass du ein schönes Arbeitsbuch hast, auf das du immer wieder zurückgreifen kannst.

Meine Erfahrungen zu den 4 Modulen des Onlinekurses

Das erste Modul „Glückstheorie“ empfand ich als eine schöne Einleitung in die Themen Glück, positive Psychologie und wie ich dies auf mein Leben übertragen kann. Neben vielem theoretischem Input gibt es auch schöne Übungen zur eigenen Reflexion, die für mich sehr hilfreich waren, um meinen Status quo zu analysieren. Dabei durfte ich meinen Glücksindex bewerten sowie meine Lebenssituation in Bezug auf Arbeit, Gesundheit, Spiel und Liebe reflektieren und prüfen, in welchem Bereich ich noch Optimierungsbedarf habe bzw. mit welchem Bereich ich aktuell nicht so glücklich bin, um dann genau daran zu arbeiten.

Im Modul 2 „Selbstwirksamkeit“ durfte ich mich unter anderem mit meinen Glaubenssätzen beschäftigen. Ich dachte ja, „Na, das habe ich schon gemacht und ist für mich nichts Neues.“ Aber so lief es dann doch nicht. 😊 Die Übungen zu den Glaubenssätzen haben mir nämlich einen Aha-Moment geschenkt. Denn zum einen war es schön zu sehen, dass ich schon einige meiner Glaubenssätze aufgeräumt habe. Zum anderen sind doch noch zwei Glaubenssätze aufgetaucht, die neu waren und die ich gerne als Geschenk angenommen und wieder einmal gemerkt habe, dass wir nie am Ende mit unserer persönlichen Weiterentwicklung sind.

Im dritten Modul „Selbsterkenntnis“ habe ich unter anderem meine Werte reflektiert, analysiert, was mir in meinem Leben wichtig ist, worin ich gut bin sowie welche Tätigkeiten mir überhaupt Spaß machen. Außerdem habe ich in die Zukunft geschaut und mir meinen perfekten Tag vorgestellt. Hervorheben muss ich auch noch den Stärkenradar Test, der kostenlos ist und der mir eine ausführliche Übersicht und Erklärung meiner Stärken gegeben hat. Dieses Modul empfand ich als sehr intensiv und lehrreich, da es mir schon viele Einblicke gegeben hat, welcher Job mir wirklich Spaß macht und mich erfüllt.

Im vierten und letzten Modul „Traumjob“ ordnete ich unter anderem mein soziales Umfeld ein, um zu schauen, welche Menschen mir gut und weniger gut tun. Dies habe ich mir schon einmal bewusst gemacht, aber dennoch erhielt ich dadurch noch einmal mehr Klarheit darüber, mit wem ich mehr Zeit verbringen bzw. den Kontakt intensivieren sollte. Zum Abschluss des Kurses geht es in diesem Modul natürlich um den Traumjob. Hierfür betrachtete ich noch einmal alle Erkenntnisse aus den vorherigen Übungen, um dadurch meinen Job zu definieren, der zu mir passt und der mich erfüllt inkl. einer Analyse, welche Ressourcen mir noch fehlen. Sehr schön fand ich dabei, dass bei diesen Übungen auch nach rechts und links geschaut wird, also dass ich ggf. erst einmal etwas anderes in meinem Leben ändern muss, vielleicht das Umfeld, bevor ich mich in einen neuen Job stürze oder der Job aktuell gar nicht mein Problem ist. Auch durfte ich konkrete Ziele definieren sowie die nächsten Schritte hin zu einem erfüllenden Job und Leben planen.

Fazit: Ich kann an dieser Stelle nur eine Empfehlung aussprechen, den Onlinekurs von Aha Retreats zu durchlaufen, wenn du auf der Suche nach einer Jobveränderung bist und/oder herausfinden möchtest, wer du bist. Denn auch wenn ich mich im Vorfeld schon sehr intensiv mit diesen Themen aus den Modulen beschäftigt habe, habe ich doch gemerkt, dass ich den ein oder anderen Schritt auf der Suche nach meiner beruflichen Erfüllung übersprungen habe. Die gesammelten Erkenntnisse aus den Coaching-Übungen sind deshalb sehr hilfreich für mich und meinen weiteren Weg. Außerdem erhielt ich durch die vielen Denkanstöße neue Impulse, die mir ein noch klareres Bild über mich und wer ich bin, geliefert haben.

Wenn du also durchstarten möchtest und ein großes Bedürfnis hast, dich zu verändern oder auch zu schauen, wo du gerade in deinem beruflichen und privaten Leben stehst, dann kann ich dir den Onlinekurs empfehlen.

Mit dem Gutscheincode „aufzumtraumjob“ erhältst du übrigens 100€ Rabatt und zahlst anstatt 427€ nur noch 327€.

–> Hier kannst du dich direkt anmelden und den Kurs kaufen!

Falls du dir noch etwas unschlüssig bist, ob der Onlinekurs etwas für dich ist, dann melde dich doch für das einstündige kostenloses Webinar „Auf zum Traumjob“ an. Dort bekommst du schon einmal erste Einblicke und lernst Marion und Steffi kennen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß und tolle Erkenntnisse!

Be happy! Deine Steffi


Über Aha Retreats

Marion Steffi Aha RetreatsMarion Hochwimmer und Steffi Loosert sind die Gründerinnen von Aha Retreats und helfen Menschen ihr Arbeitsleben neu auszurichten, sodass es besser zu ihren Werten, Stärken und Interessen passt. Somit können sie den vorgetrampelten Weg verlassen und ihren individuellen Weg einschlagen. All unsere Coaching Programme basieren auf der Philosophie des „Design your Life“ Kreislaufs. Anhand dessen entwickeln wir gemeinsam neue Ideen für ein erfüllendes, individuelles Arbeits/Lebenskonzept.

Bezahlte Kooperation