Kurkuma

Die Nase juckt, der Hals tut weh und du merkst, dass sich eine Erkältung anbahnt. Gerade in der aktuellen Jahreszeit verbreiten sich die Erkältungsviren besonders gerne und schnell. Ich habe deshalb einen tollen Tipp für dich, was du vorbeugend oder bei einer Erkältung machen kannst. Das Wundermittel heißt Kurkuma!

Kurkuma wird auch indischer Gelbwurz genannt und durch sein Hauptwirkstoff Curcumin ist es ein wahres Wundermittel für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Es wirkt sowohl vorbeugend als auch während der Behandlung von Krankheiten, d.h. auch wenn du schon mit einer Erkältung im Bett liegst, kann dich Kurkuma dabei unterstützen, schneller gesund zu werden.

Schon seit über 5000 Jahren wird diese Heilpflanze in der Ayurveda-Medizin und in der traditionellen chinesischen Medizin eingesetzt. Es wirkt stark entzündungshemmend und verdauungsfördernd. Und da es selbst in sehr hohen Dosen keine Nebenwirkungen aufzeigt, kann man Kurkuma problemlos zu sich nehmen.

Um deinen Kurkuma-Drink herzustellen, brauchst du die folgenden Zutaten:

  1. 1 TL Kurkumapulver
  2. 1 TL Ingwerpulver oder ein Stück frischer Ingwer
  3. eine Prise gemahlener schwarzer Pfeffer
  4. 1 TL Kokosöl
  5. heißes Wasser

Du nimmst jeweils einen Teelöffel vom Kurkuma- und Ingwerpulver, eine Prise schwarzen Pfeffer, einen Teelöffel Kokosöl und mischst alles in eine Tasse mit heißem Wasser. Fertig!

Der schwarze Pfeffer ist dabei sehr wichtig, denn dadurch wird die Aufnahmefähigkeit verbessert und die Wirkung um ein Vielfaches verstärkt aufgrund des enthaltenen Piperin. Das Kokosöl solltest du auch unbedingt verwenden, da Curcumin fettlöslich ist und somit nur in Verbindung mit Fett (z.B. Kokosöl) vom Körper aufgenommen werden kann.

Vorbeugend kannst du auch zum Beispiel 1 TL Kurkumapulver, 1 TL Kokosöl und eine Prise schwarzen Pfeffer mit warmer Hafermilch mischen. Das schmeckt wirklich sehr lecker und trinke ich zum Beispiel immer abends.

Bild: Chinh Le Duc auf Unsplash

Quelle: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/kurkuma.html