Entdecke-deine-Meditationspraxis - My happy Sunshine Achtsamkeitsblog

Hast du schon einmal meditiert oder bist du gerade dabei deine Meditationspraxis zu vertiefen? Oder bist du vielleicht noch Einsteiger und weißt nicht genau auf was zu achten ist oder wie Meditieren überhaupt funktioniert?

Dann möchte ich mit dir im heutigen Beitrag noch einmal all mein gesammeltes Wissen und meine Erfahrungen als eine kleine Zusammenfassung teilen. Das ist zum Beispiel unter anderem mein 5-Schritte-Plan, mit dem du als Einsteiger das Meditieren kennen und lieben lernen kannst. Aber auch für Geübte habe ich heute Inspiration mit reingepackt, damit du deine Meditationspraxis vertiefen kannst.

Meditieren – und wie?

Das Schöne am Meditieren ist: Es gibt kein Richtig oder Falsch. In meinem 5-Schritte-Plan zeige ich dir, auf was du beim Meditieren achten und mit welcher Meditation du am besten als Einsteiger anfangen solltest. Und ich verspreche dir, damit kannst du ganz einfach das Meditieren lernen und auch hoffentlich lieben lernen. Hier geht es entlang zum 5-Schritte-Plan.

Meditationstipp für mehr Konzentration

Überschlagen sich deine Gedanken und es fällt dir schwer dich zu konzentrieren? Dann habe ich eine Meditationstipp für dich, der dir dabei hilft, deine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen und um dich besser zu konzentrieren: Achtsamkeitsmeditation: Konzentrieren durch Zählen

Geführte Meditationen

Falls du meine geführten Meditationen noch nicht kennen solltest, dann hier entlang. 😉 Du findest dort u.a. eine Guten-Morgen-Meditation, eine 5 Minuten Meditation für innere Ruhe sowie einen Bodyscan.

Buchtipps

Noch mehr Inspiration, um deine Meditationspraxis zu vertiefen, habe ich dir in meinen Buchtipps zusammengestellt. Dort findest du u.a. Meditationen für unterschiedliche Gefühlsstimmungen sowie Kurzmeditationen. Und ich habe einen Buchtipp für dich dabei mit Meditationen, die für Kinder geeignet sind.

„Bei der Meditation geht es nicht um den Versuch, irgendwo hinzugelangen. Es geht darum, dass wir uns selbst erlauben, genau dort zu sein, wo wir sind, und genau so zu sein, wie wir sind, und desgleichen der Welt zu erlauben, genau so zu sein, wie sie in diesem Augenblick ist.“ – Jon Kabat-Zinn