Mit-Ruhe-und-Energie-durch-die-Herbstzeit

Die Herbstzeit hat begonnen. 🍂 Nach der ayurvedischen Heilkunst wird von der Vata-Zeit gesprochen und in dieser kann es schon mal ganz schön stürmisch zugehen und zwar nicht nur in der Natur, sondern auch vor allem in uns.

Ich hoffe du konntest die ersten Herbsttage genießen und die Umstellung fiel dir nicht ganz so schwer. Vielleicht spürst du ja auch, wie dein Gedankenkarussell schneller dreht, du unruhig bist, dich erschöpft fühlst, deine Haut zunehmend trockener wird und du sehr sensibel bist? Das sind die typischen Merkmale zum Start und während der Herbstzeit.

Da ich Vata ganz schön spüre, möchte ich gerne meine Tipps mit dir teilen, damit auch du gut durch die Herbst- bzw. Vata-Zeit kommst. Es handeln sich dabei vor allem um ayurvedische Tipps rund um warme Mahlzeiten, Tee, Ölmassagen, Kräuter und Gewürze in den Mahlzeiten. Diese helfen nämlich, dass dein Körper und Geist genügend Energie und Ruhe erhalten.

Meine Herbsttipps für mehr Energie und Ruhe

Kurkuma-Ingwer-Drink

Mein erster Tipp ist mein Kurkuma-Ingwer-Drink. Der ist nicht nur lecker, wärmt von innen, sondern ist auch super gesund aufgrund der Kurkuma und dem Ingwer. Gerade wenn du erkältet bist oder gegen eine Erkältung ankämpfen möchtest, empfehle ich dir diesen zwei Mal am Tag zu trinken.

Hier das Rezept:⠀

  • 1TL Kurkumapulver⠀
  • 1TL Ingwerpulver (oder frischer Ingwer)⠀
  • 1/2 TL Kokosöl⠀
  • Eine Prise Pfeffer⠀
  • 1/2 TL Honig⠀
  • Heißes Wasser⠀
  • Etwas Hafermilch⠀

Alle Zutaten, außer den Honig, in eine Tasse geben und mit heißem Wasser auffüllen. Dann gebe ich etwas Hafermilch dazu, damit es einfach besser schmeckt und den Honig einrühren. Kokosöl ist übrigens deshalb wichtig, damit der Körper den Kurkuma besser aufnehmen kann und mit einer Prise Pfeffer wird die Wirkung von Kurkuma um ein Vielfaches verstärkt.

Ayurvedische Kürbissuppe 🎃

Herbstzeit ist gleich Kürbiszeit. Was gibt es deshalb besseres als eine leckere Kürbissuppe? Hier geht es entlang zu meinem Lieblingsrezept mit Möhren, Ingwer und tollen Gewürzen u.a. Kurkuma, Zimt und Kreuzkümmel.

Ayurvedische Linsensuppe

Ein weiteres Lieblingsrezept von mir ist die ayurvedische Linsensuppe. Sehr einfach und schnell mit tollen Gewürzen wie Kurkuma und Ingwer zubereitet und wärmt super von innen. Hier findest du das Rezept.

Ölmassage für mehr Ruhe und Entspannung

Eine Massage ist eine Wohltat für deinen Körper und Geist. Sie hilft dir tief zu entspannen, zur Ruhe zu kommen, die Durchblutung anzuregen und zu entgiften. Und falls du gerade nicht die nötige Zeit oder Geld hast, um dich massieren zu lassen, kannst du dies mit dieser Anleitung für eine Selbstmassage auch wunder zu Hause machen. Außerdem kannst du zu Hause dich danach noch so lange wie du magst hinlegen, meditieren und entspannen. 😉

Vata-Tee für mehr Ruhe und Zentrierung

Im Herbst, wenn es außen und auch im innen etwas stürmisch zugeht, trinke ich gerne hin und wieder einen Vata-Tee. Diesen kannst du zum Beispiel im Reformhaus kaufen oder mit diesem Rezept selber machen:

  • 1 TL Süßholzwurzel (getrocknet und zerkleinert)
  • 3 bis 4 Kardamomkapseln
  • 1 TL zerkleinerte Zimtstange⠀

Alle Zutaten in einen Teebeutel geben, mit heißem Wasser übergießen und ca. 8 Minuten ziehen lassen.⠀
Noch ein wichtiger Hinweis: Falls du Blutdruckprobleme hast, dann solltest du bei der Süßholzwurzel sehr vorsichtig sein, da sie den Blutdruck erhöhen kann. Oder auch bei Nierenproblemen, Diabetes und bei Schwangerschaft lieber mit einem Arzt Rücksprache halten.

Meditation für mehr innere Ruhe

Wenn das Gedankenkarussell etwas zu schnell dreht, dann kann dir eine Atemmeditation helfen, um deine Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Eine von mir geführte 5 Minuten Meditation oder einen Bodyscan findest du hier.

Bild: Jakob Owens auf Unsplash